Presse

Sie sind Journalist?
Bitte hier anmelden:

Presseverteiler

Bitte registrieren Sie sich für die regelmäßigen Pressetexte von GALLMO.com.


Frau   Herr
* Pflichtfelder
schließen

 

 

 

 

 

PR Besessenheit und Burnout / 12.01.2017

 

BESSENHEIT UND BURNOUT; DIE SCHÖNHEIT DER WELT, FABIEN DUBOUX

 

100

In der westlichen Welt schien sie im postindustriellen Zeitalter fast verschwunden: physische
Arbeit. In Wirklichkeit verbrauchen sich Menschen nach wie vor bis zur völligen Verausgabung,
um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Der französische Fotograf Fabien Dupoux macht sich immer
wieder auf den Weg, um diese Welt in allen Kulturkreisen wiederzufinden. Das Ergebnis sind
beeindruckende Fotodokumentationen aus einer harten Welt voller „Handarbeit“, deren Faszination
sich kaum ein Betrachter entziehen kann. Dank der Internet-Galerie GALLMO könnten die Reprints
ausgewählter Fotografien Fabien Dupoux`- in limitierter Auflage – nun auch bald in ihrer Wohnung
oder ihren Geschäftsräumen hängen.

Zwischen Ruß, Maschinenöl und Schwefeldämpfen verbrauchen ...

 

Pressetext "Download"

 

 


 

PR Text Christian Henkel Layout TB 25/11/2015

 

 


 

PR Quelle "PokerListings" 11.08.2014

 

Franҫois-Xavier Thiébaud: "Poker is a Present for Any Photographer“

 

In 2013, French photographer Franҫois-Xavier Thiébaud published a book of poker images taken over
a period of three years at the European Poker Tour stop in Berlin. His photography from those
events has now left the printed format and is available as reprints at an internet photo gallery called
GALLMO. The limited-edition reprints are an asset to everybody who works, lives or spends time in any
way in the poker industry. In the first part of a new series on poker photography PokerListings Germany's
Christian Henkel spoke to Thiébaud about his work and its meaning. Working at a Poker Tournament
is Calm, Comparatively

Thiébaud is used to fighting for a little time and space to get his shots. Working as a press
photographer for different magazines and newspapers he often has just a split second when the perfect moment
appears in the perfect light and perfect position. Plus, even if you find that exact moment, you will have
to fight with other photographers trying to push each other out of the way to get themselves into the
optimal spot. “Compared to that working at a poker tournament is quite relaxing and calm,”
Thiébaud says. The 36-year-old Frenchman knows what he’s talking about. From 2010 to 2012, he was
accompanying the European Poker Tour stop in Berlin. The result of three years of work was a picture
book called Poker Faces, a 108-page collection of black-and-white images taken at EPT Berlin - one of the
largest poker events in Europe. The EPT marked Thiébaud’s first contact with
a completely new world. “Before that I only knew poker as a pastime with friends. Then I entered this parallel universe,
and I was floored by the professional atmosphere in it.
"The ambience is truly special and you meet
a lot of interesting people. There is a high level of focus and excitement at the same time.”
It's the Emotion That Stands Out

On any given day at the EPT Thiébaud would press the button up to 1,500 times. About 100 of the images make
it through to the second round of selection. Eventually Thiébaud came up with a collection of
poker moments that capture success as well as failure, and often the tenacity that is so essential in
poker. Always it’s the emotion that stands out. Very few players will be able to look at the pocket
aces image without feeling that rush to the head only this hand can produce.
“The most astonishing thing for me was that a game that is supposed to be so controlled, unemotional and ice-
cold generates so many archetypical human facial expressions.” A lot of international players
have been an inspiration to Thiébaud and his work, inclu. Poker Fine Art Shows in the  Ordinary Moments

Rare images, like the talisman-card-protector cross from his collection, are exceptions. “Absolute
poker fine art," however, shows itself not in the extraordinary but the ordinary – in the moments that
show the basics of poker. The picture showing Ben Wilinofsky and Max Heinzelmann playing heads-up for
the title in 2011 is more of an example of the simple power poker can convey. If you're interested in
having one of Franҫois-Xavier Thiébaud’s pictures embellish your home or office, you can
purchase them here.
The internet gallery GALLMO is working with several high profile photographers,
among them Franz Kovacs (BBC Wildlife photographer of the year 2008)
and Leonardo Tommasin (worked for Vogue Italia and Cosmopolitan, Secret Cinema).

 

 


 

PR Lena Limited / 21.05.2013

 

LENA LIMITED – GALLMO HÄNGT DAS FRÄULEIN WUNDER AN IHRE WAND

 

100

Ein bisschen Abitur, ein bisschen erste Liebe und dazu ein Lied – leuchtend,
aber vergänglich, wie Sternenstaub war Lena 2010 auf den Bildschirmen der Nation
erschienen. Sie hatte den Eurovision Song Contest gewonnen und war nach einem Jahr schon
wieder weg. Doch aus der Li-La-Laune Lena ist eine junge Frau geworden. Der Beweis: die
Lena-Fotos der Fotografin Sandra Ludewig. Gemacht für ihr letztes Jahr erschienenes
Album „Stardust“, wären diese früher in den Archivschränken der Plattenfirma
verschwunden. Dank der Internet-Galerie GALLMO könnten die Reprints - in limitierter Auflage
– allerdings nun auch bald in ihrer Wohnung oder ihren Geschäftsräumen hängen…

 

Pressetext "Download"

 

 


 

PR GALLMO.com Launch / 15.07.2012

 


xx

Der ewige Moment - GALLMO.com

GALLMO.com, eine neue Fotokunst Plattform, öffnet ihre Internet-Pforten und bietet “Kunst für alle”
- zu fairen Bedingungen für Künstler und erschwinglichen Preisen für Kunden.

Die Gründer der Online Galerie GALLMO, der Berliner Torsten Blaufuss und der Wiener
Fotograf Anton Höllersberger, begegnen sich 2010 auf der Weltausstellung Expo in Shanghai.
Höllersberger hält einige besondere Momente mit seiner Kamera fest, von denen sich
Blaufuss, zurück in Deutschland, eine Auswahl in hoher Qualität und in großem Format drucken,
kaschieren und rahmen lässt. Diese Bilder hängen nun in seiner Berliner Wohnung und sie
zeigen Wirkung. Das Interesse von Besuchern ist groß: „Wo hast Du diese Prints her?“
„Kann ich die auch bekommen?“
Die Idee für GALLMO ist geboren. Höllersberger und Blaufuss machen sich an die Umsetzung.

Künstler aus den unterschiedlichsten Ecken rund um den Globus können für das Projekt gewonnen
werden und sind auf GALLMO.com vertreten. Sie selbst bestimmen die Höhe der Auflage
und den Preis.

Die Kunden wählen das Motiv, die Größe des Abzugs und erhalten das gewünschte Werk
fix fertig gerahmt zugesandt.

Die exklusiv und limitiert auf GALLMO angebotenen Kunstwerke in Galeriequalität, leisten
für potentielle Sammler und Kunden vor allem eines: zu geringeren,als den gewohnten Galeriepreisen,
bringen diese Bilder einen Geschmack von Ewigkeit in Lebens- und Wohnräume
- Everlasting Moments – eine Wertsteigerung per se.

Seit Juli 2012 ist GALLMO.com online.

 

Pressetext "Download"